Der Volatilitäts-Index der Deutschen Börse  VDAX® NEW misst die Volatilität des deutschen Aktienmarkts auf Basis der an der Terminbörse Eurex® gehandelten DAX®-Optionen.  Die Deutsche Börse bietet mit ihrem Volatilitätsindex VDAX-NEW® einen standardisierten Zugang zu der erwarteten Schwankungsbreite des DAX® in den kommenden 30 Tagen. Ein Beispiel: Ein VDAXNEW® -Stand von 20 bei einem DAX® -Stand von 4.000 besagt, dass am Terminmarkt mit Schwankungen zwischen 3.770 und 4.230 Indexpunkten gerechnet wird. Die Methodologie vereinfacht die Abbildbarkeit des Index für Derivate und strukturierte Produkte. Volatilität ist damit für Anleger als separate Assetklasse handelbar.  Die Volatilität eines Marktes ist mit der Wertentwicklung dieses Marktes negativ korreliert, so dass die reine Volatilität für institutionelle und private Anleger eine ideale Beimischung zur Diversifizierung von Portfolios ist. Brechen die Kurse im Index DAX® ein, steigt der Kurs von VDAX-NEW®.

Datum: N/A
Zeit: N/A
ISIN DE000A0DMX99
Letzter Wert N/A
Tägliche Änderung (absolut) N/A
Tagestief N/A
Tageshoch N/A
Wöchentliche Änderung N/A
Änderung 52 Wochen N/A
Änderung im bisherigen Jahresverlauf N/A
52 Wochen Tief N/A
52 Wochen Hoch N/A
  •  
  •   Performance: 
  • Volatilität:   
** Chart zeigt Schluss-Höchststand und Schluss-Tiefststand

Verwandter Index